Wie lassen sich Dehnungsstreifen vorbeugen und mildern?

Dehnungsstreifen sind feine Geweberisse, die sich meistens an Hüfte und Taille bilden. Sie entstehen im Jugendalter oder bei starken Gewichtsschwankungen, z.B. während einer Schwangerschaft. Dann werden die elastischen Fasern der Haut derart überdehnt, dass sie schließlich reißen und unschöne Spuren hinterlassen. Diese sind anfangs rötlich bis blaurot, später roséfarben und leicht schimmernd und werden dann weiß. Sind diese Hautrisse einmal da, so lassen sie sich nicht mehr vollständig beseitigen. Beugen Sie also frühzeitig unschönen Streifen vor, um diese gar nicht erst entstehen zu lassen.

Hierzu eignen sich spezielle Hautpflegeprodukte, die die Elastizität und Geschmeidigkeit der Haut wiederherstellen.

Huile “Tonic“ ist seit Jahrzehnten ein nicht nur bei Schwangeren beliebtes Hautpflege-Öl. Es bewahrt die Elastizität der Haut, mildert bereits bestehende Dehnungsstreifen und bewahrt den Feuchtigkeitsgehalt der Haut.

Beauty-Tipp: Tragen Sie das Körperpflege-Öl nach dem Duschen oder Baden auf die feuchte Haut auf und duschen Sie nach – optimal mit kaltem Wasser!

Soin Complet Spécial Vergetures ist eine zusätzliche Spezialpflege. Die Creme beugt Dehnungsstreifen vor, mildert neue, noch rötliche Streifen und verleiht beanspruchter Haut während Gewichtsveränderung, Wachstum und Schwangerschaft neues Wohlgefühl. Die in Soin Complet Spécial Vergentures enthaltenen Pflanzenaktivstoffe fördern die Kollagensynthese und schützen sowie regenerieren so Kollagen- und Elastinfasern. Beauty-Tipp: Tragen Sie die Körperpflege in leicht kreisenden Bewegungen auf die betroffenen Hautpartien oder zur Vorbeugung auf Büste, Bauch, Oberschenkel und Hüfte auf.

Andere Fragen aus dieser Kategorie