Wie soll ich meinen Körper mit Feuchtigkeit versorgen?

Wie viele Frauen tendieren vielleicht auch Sie dazu Ihrem Gesicht mehr Feuchtigkeit als Ihrem Körper zu spenden. Womöglich aufgrund von Zeitmangel. Es ist dennoch wichtig, dass Sie Feuchtigkeitscreme auf Ihrem gesamten Körper auftragen, sodass die Haut glatt, weich und geschmeidig wird. Wie Sie das schaffen? Erfahren Sie hier die Geheimnisse einer erfolgreichen Feuchtigkeitsversorgung Ihrer Körperhaut.

1. Zuallererst: Peeling

Bevor Sie zur Feuchtigkeitspflege übergehen, peelen Sie Ihre Körperhaut, um abgestorbene Zellen zu entfernen, die sich auf der Oberfläche der Haut befinden. So können Sie außerdem die Beschaffenheit der Haut verfeinern, die Zellerneuerung anregen und eine bessere Aufnahme der nachfolgenden Pflege ermöglichen. In der Praxis bedeutet das ein- bis zweimal pro Woche das Körperpeeling Gommage Exfoliant Peau Neuve mit Bambuspuder zu verwenden, das sanft abgestorbene Zellen entfernt. Der Moringa-Extrakt beseitigt Spuren von Luftverschmutzung und die Sheabutter liefert Komfort und Nährstoffe.

2. Eine Vielzahl von feuchtigkeitsspendenden Texturen für die alltägliche Körperpflege

Tun Sie Ihrer Haut morgens und abends etwas Gutes, indem Sie sie gut mit Feuchtigkeit und Nährstoffen versorgen. Für diejenigen, die gerne leichte und flüssige Texturen verwenden, empfiehlt sich die Lait Corps Hydratant Velours Bodylotion für trockene Haut mit feuchtigkeitsspendendem Aloe Vera-Extrakt. Diejenigen, die reichhaltigere Texturen bevorzugen, werden begeistert sein vom Feuchtigkeitsbalsam Baume Corps Super Hydratant mit Sheabutter, die Spannungsgefühle mindert und Feuchtigkeit spendet.

Die oft unzureichend stark beanspruchten Hände können mit der Handcreme Crème Jeunesse des Mains verwöhnt werden. Die Geschmeidigkeit verleihende Pflege mit nährendem Sesamöl und stärkendem Myrrhe-Extrakt legt sich wie ein unsichtbarer Handschuh über die Hände und schützt sie. Ihre seidige Textur ohne öligen Effekt erzeugt ein angenehmes Gefühl bei trockener, rissiger und empfindlicher Haut. Das gewisse Extra? Diese Handcreme verschönert gleichermaßen die Nägel und nährt die Nagelhaut.

Was die Fußcreme Jeunesse des Pieds betrifft, so ist sie ideal, um die Epidermis, die in diesem Bereich oft trocken ist, mit Elastizität und Geschmeidigkeit zu versorgen. Dank des Arnika-Extrakts werden Spannungsgefühle gemildert, raue Haut durch das Cashewnussöl und die Sheabutter geglättet und der Myrrhe-Extrakt stärkt und verschönert die Nägel.

Dank Clarins war die Pflege des Körpers niemals angenehmer.

Ihnen könnte auch gefallen

Fragen zum gleichen Thema

Ich wünsche mir straffere, festere Haut.

Bei Clarins finden Sie die Beauty-Tipps, die Ihnen helfen die Spannkraft Ihres Körpers zu erhalten: straffende Pflege und die passende Schönheits-Routine!

Anti-Aging Körperpflege

Mit zunehmendem Alter neigt die Haut am Körper zu mehr Trockenheit. Clarins gibt Ihnen Tipps für eine optimale Körperpflege-Routine!

Wozu dient ein Körperpeeling?

Clarins erklärt Ihnen die Vorzüge des Körperpeelings und verrät die richtigen Handgriffe und Routinen für eine Tag für Tag glattere, straffere und zarte Haut.

Welche Pflege beugt Falten am Hals und Dekolleté vor?

Hals und Dekolleté sind empfindliche Hautpartien. Um sie optimal zu pflegen, empfiehlt Ihnen Clarins Festigkeits-Pflege, die dazu beiträgt, die empfindliche Haut der Halspartie zu straffen.

Füße richtig pflegen?

Clarins bietet Spezialpflege für die Füße, die Müdigkeitsgefühle lindert und den Füßen neuen Komfort verleiht, für zarte, mit Feuchtigkeit versorgte Haut.

Was hilft gegen sehr trockene Haut am Körper?

Clarins berät Sie zur geeigneten Pflegeroutine, die sehr trockener Haut Feuchtigkeit verleiht. Alle unsere Beauty-Tipps.

Wie pflege ich meine Hände am besten?

Mit der richtigen Pflege für Ihre Hände bekämpfen Sie auch Zeichen der Hautalterung. Clarins verrät das Geheimnis, um das Erscheinungsbild jugendlicher Hände länger zu bewahren.

Was hilft gegen Dehnungsstreifen?

Während der Schwangerschaft kümmert Clarins sich um Sie: entdecken Sie, was bei Dehnungsstreifen zu tun ist, die auf Bauch oder Oberschenkeln erscheinen können.